Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für das Wochenende

Foto: BGNES

In der Nacht zum Samstag werden die Lufttemperaturen auf Werte zwischen -4°C und +1°C absinken; in Sofia und Umgebung um den Gefrierpunkt.

Am Tage wird eine wechselhafte Bewölkung vorherrschen. In den höheren Lagen sind schwache Schneefälle zu erwarten. Mäßige Winde werden aus Richtung Nordwest wehen. Die Lufttemperaturen werden Höchstwerte zwischen 3°C und 8°C erreichen; Sofia und Umgebung bis 3°C.

An der Schwarzmeerküste werden die Wasser- und die Lufttemperaturen gleichermaßen um die 7°C bis 8°C betragen.

Eine wechselhafte Bewölkung wird auch in den Gebirgen des Landes vorherrschen. In den Gebirgsmassiven Westbulgariens wird Schnee fallen. Starke, an den Gipfeln bis heftige Winde werden aus Nordwest wehen. Die maximale Lufttemperatur in einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel wird etwa -1°C betragen und über 2.000 Metern bis zu -5°C.

Am Sonntag sind keine wesentlichen Wetteränderungen zu erwarten, einzig die Tiefstwerte werden etwas niedriger liegen. Es bleibt meist bewölkt, jedoch trocken.

mehr aus dieser Rubrik…

Drastische Erhöhung von Strafen für Cyberkriminalität

Die Abgeordneten im Parlament stimmten dafür, die Freiheitsstrafen und Geldstrafen für verschiedene Formen von Computerkriminalität zu erhöhen. Dazu gehören der Diebstahl von geistigem und gewerblichem Eigentum, das Einschleusen eines Computervirus in..

veröffentlicht am 01.07.22 um 15:28

BSP stimmt Verhandlungen zur Regierungsbildung zu

Die Sozialisten seien bereit, über die Bildung einer neuen Regierung zu verhandeln , nachdem der zurückgetretene Ministerpräsident Kyrill Petkow angekündigt hat, dass der bisherige Finanzminister Assen Wassilew für seine Nachfolge nominiert werden wird...

veröffentlicht am 01.07.22 um 14:45

EU und NATO befürworten Ausweisung russischer Diplomaten aus Bulgarien

Die EU bedauere die ungerechtfertigte Drohung Russlands, die diplomatischen Beziehungen zu Bulgarien abzubrechen , was in Reaktion auf die Ausweisung von 70 russischen Botschaftsangestellten aus Bulgarien geschehe. In einer Erklärung des..

veröffentlicht am 01.07.22 um 13:45