Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Stadtrundgänge erinnern an namhafte bulgarische Schriftsteller

Foto: Facebook / Literarische Routen

Das Projekt der Stiftung „Lese Sofia“ präsentiert Geschichten, die durch spezielle Stadtrundgänge von Schriftstellern, Dichtern, Literaturkritikern und Literaturhistorikern erzählt werden. Ein Teil des Programms ist für Kinder gedacht.

Der Stadtrundgang am 27. Juni führt entlang der Wege der Dichter Waleri Petrow und Dora Gabe. Die Führung übernimmt die Schriftstellerin Sorniza Hristowa.

„Auf den Spuren des Blauen Jungen“ wurde ein anderer literarischer „Rundgang“ genannt, der dem Werk des Dichters Alexander Wutimski gewidmet ist. In die Rolle des Stadtführers schlüpft der Archäologe, Dichter und Übersetzer aus dem Französischen Kalojan Pramatarow. Die Runde beginnt am 1. Juli an einem der ältesten Sofioter Hotels, führt am Haus von Alexander Wutimski auf der Rakowski Straße vorbei, um im Doktorgarten zu enden, wo der Dichter eine Zeit lang als Wächter sein Brot verdient hat.

Für den 8. Juli und 26. August sind literarische Spaziergänge geplant, die Iwan Wasow und Ewgenia Mars ehren. Die Führung wird Katja Sografowa übernehmen, die 15 Bücher über die Klassiker in der bulgarischen Literatur verfasst hat.

Die letzte Veranstaltung des Programms "Literarische Routen" im Herbst ist dem 135. Geburtstag und dem 60. Todestag eines der talentiertesten bulgarischen Dichter des frühen 20. Jahrhundert gewidmet - Nikolai Liliew. Zu Beginn und am Ende dieser Tour steht die metaphorische und buchstäbliche Heimat von Nikolai Liliew - das Nationaltheater "Iwan Wasow", in dem Liliew fast 30 Jahre lang Dramaturg war und die Straße im Stadtteil "Losenets", die heute seinen Namen trägt.

Die zweite Ausgabe der Literarischen Routen dauert von Juni bis Oktober. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos.


mehr aus dieser Rubrik…

Losgelöst vom Boden: Kurzfilme über Skatekultur in „Burgas 2020“

„Modern Skate“ (2014), „Lost in Carranza“ (2019) und „Bis wir den Osten erreichen“ (2018) sind einige der Filmtitel, die die Zuschauer während des Internationalen Filmfestivals „Burgas 2020“ die irdische Schwerkraft „vergessen“ lassen. Der Beginn..

veröffentlicht am 18.07.20 um 06:05

Jubiläumsausstellung „Bulgarien, ich habe dir alles gegeben ...“ vor dem Nationaltheater "Iwan Wasow“

Die Ausstellung, die von der Sofioter Stadtgemeinde und dem Nationalen Literaturmuseum organisiert wird, findet anlässlich des 170. Geburtstages des Patriarchen der bulgarischen Literatur Iwan Wasow (geboren am 9. Juli 1850) statt. Bis zum 26. Juli..

veröffentlicht am 12.07.20 um 05:05

Teller mit dem Abbild von Pentscho Semow im Regionalen Geschichtsmuseum in Gabrowo ausgestellt

Ein Teller für die „Wohltätigkeitsstiftung Pentscho Iwanow Semow“ist der Kulturakzent im Regionalen Historischen Museum von Gabrowo im Juli. In der Mitte des reich verzierten Tellers ist der bulgarische Industrielle Pentscho Semow abgebildet, der zur..

veröffentlicht am 11.07.20 um 06:30