Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

2020 begann mit Zuwachs im Handel mit EU

Im Februar dieses Jahres hat der Handel Bulgariens mit den anderen EU-Ländern im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres einen Anstieg verzeichnet, informierte das Nationale Statistikamt. Der Export sei um 4,4 Prozent und der Import um 4,9 Prozent gewachsen. Ausgeführt wurde vor allem nach Deutschland, Italien, Rumänien, Griechenland, Belgien und Frankreich, und eingeführt aus Deutschland, Rumänien, Griechenland, Italien und den Niederlanden.
Der Handel mit Nicht-EU-Ländern war im Januar dieses Jahres im Vergleich zu Januar 2019 rückläufig – der Export um 2,3 Prozent und der Import um 6,6 Prozent.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 79

Zahl der diagnostizierten Covid-19-Fälle gesunken In den vergangenen 24 Stunden wurden 443 Corona-Tests durchgeführt, von denen lediglich 6 positiv ausfielen. Sie sind regional wie folgt verteilt: 3 in Sofia und je einer in Blagoewgrad,..

veröffentlicht am 25.05.20 um 18:17
Rabengeier

Wilderer töten Rabengeier Ultron

Der Rabengeier namens Ultron, der Bulgarien vom belgischen Zoo Planckendael geschenkt worden war, wurde in der Region der südbulgarischen Stadt Kardschali tot aufgefunden. Der Vogel, der eine Schusswunde aufwies, wurde offensichtlich von Wilderern..

veröffentlicht am 25.05.20 um 17:43

Zunehmend mehr Corona-Geheilte wollen Antikörper-Spender werden

„Die Behandlung mit Blutplasma wird noch vor Eintritt einer schweren Phase der Erkrankung vorgenommen“, informierte Dozent Dr. Georgi Popow, Leiter des Lehrstuhls für Infektionskrankheiten der Akademie für Militärmedizin in Sofia. Seinen Ausführungen..

veröffentlicht am 25.05.20 um 17:18