Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Illegale Migranten aus Griechenland festgenommen

Grenzübergang „Donaubrücke 2“
Foto: Radio Widin

15 illegale Migranten wurden bei der Ausreise aus Bulgarien am Grenzübergang „Donaubrücke 2“ bei Widin inhaftiert. Sie wurden in einem leeren Kühllaster entdeckt, der von Griechenland in Richtung Ungarn unterwegs war. Die Festgenommenen kommen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. In ihrem Gepäck befanden sich neben nationalen Pässen auch griechische Asylantragsunterlagen. Im Fahrerhäuschen wurden zudem Handys und Dokumente der Migranten gefunden. Die beiden Lkw-Fahrer, die griechische Staatsangehörige sind, wurden ebenfalls verhaftet und werden untersucht.

mehr aus dieser Rubrik…

Zahl der registrierten Covid-19-Infizierten in Bulgarien beträgt bereits 331, sechs sind verstorben

Die Zahl der registrierten Covid-19-Infizierten in Bulgarien beträgt bereits 331 (Stand: 28. März um 17.00 Uhr). Dies wurde vom Leiter des Nationalen Krisenstabs General Prof. Wenzislaw Mutaftschijski bekannt gegeben. In den letzten 24 Stunden sind..

veröffentlicht am 28.03.20 um 18:11

COVID-19 in Bulgarien: Tag 21

Neue Covid-19-Fälle, die Opfer des Coronavirus sind schon sechs Die Zahl der registrierten Covid-19-Infizierten in Bulgarien beträgt bereits 331 (Stand: 28. März um 17.00 Uhr). Dies wurde vom Leiter des Nationalen Krisenstabs General Prof...

veröffentlicht am 28.03.20 um 17:44

Staat wird alle Arbeitgeber mit Verlusten über 20% entschädigen

Die Partner im trilateralen Rat für konzertierte Aktion einigten sich auf das von der Regierung vorgeschlagene System zur Entschädigung von Unternehmen, die von den Maßnahmen gegen das Coronavirus betroffen sind. Unternehmer, Gewerkschaften und..

veröffentlicht am 28.03.20 um 16:35